1&1 ZTE MF190 unter Win 7 64Bit COM-Port-Wahl?

Problemhilfe zur Nutzung von MWconn
Forum rules
Um eine schnellere Hilfe bei nicht offensichtlichen Problemen zu bieten, ist es oft erforderlich, ein so genanntes Servilog http://www.mwconn.info/wiki/index.php/Serviceprotokoll zu erstellen.

1&1 ZTE MF190 unter Win 7 64Bit COM-Port-Wahl?

Postby net-agent » Mon 14. Feb 2011, 13:08

Hallo Leute,

ich hoffe, ihr könnt mir helfen, da ich mich gerade mit meinem ersten Surfstick rumschlage und das Ding
mit MWConn einfach nicht zum Laufen kriege.

Es handelt sich um den ZTE MF190 Surfstick von 1&1.
Wenn ich MWConn starte, wird der Stick augenscheinlich auch erkannt, dann bleibt die Anzeige jedoch
in der "Netzwerksuche" hängen.
Über Config.exe klappt die Netzwerksuche und es lässt sich auch UMTS 1&1 auswählen.
Nach dem Wegschreiben der MWconn.ini jedoch wieder das gleiche Ergebnis.

Anhand der servilog.txt habe ich mit meinem laienhaften Verständnis das Gefühl, dass das Programm
zwar die COM-Ports absucht, den Stick auch findet, dann jedoch die Verbindung über andere COM-Ports zu etablieren versucht.

Habe mal meine Servilog.txt angehängt. Vielleicht sieht einer von euch "alten Hasen" ja sofort, wo das Problem liegt und kann mir den entscheidenden Hinweis geben.

Den UIMain-Service der 1&1 Software habe ich bereits deaktiviert und die PIN für die SIM-Karte auch.

Nachtrag:

Offenbar muss das Problem mit Namensstring des Netzwerkproviders zusammenhängen.
Wenn ich über Config.exe eine Netzanalyse mache, wird eine UMTS-Verbindung mit dem
String "1&1 Internet AG" gefunden. Dieser String wird in der MWConn.ini unter dem Parameter NET=
übernommen. Die servilog.txt scheint aber genau hier den Fehler zu zeigen

048 s: AT+COPS=1,0,"1&1 Internet AG"
050 r: +CME ERROR: not found

Leider bin ich nicht so firm in Sachen AT-Befehle, aber ich vermute, dass das Problem irgendwie damit
zusammenhängen muss. Manuell lässt sich die Verbindung starten.

Danke im Voraus für die Hilfe...

servilog.txt
Servilog vom 14.02.2011
(4 KiB) Downloaded 97 times


Gruß
net-agent
net-agent
 
Posts: 4
Joined: Mon 14. Feb 2011, 12:35


Re: 1&1 ZTE MF190 unter Win 7 64Bit COM-Port-Wahl?

Postby Hammergott » Mon 14. Feb 2011, 17:03

Hallo net-agent,

bei Com-Ports entweder auf automatisch lassen oder Com-Port 8 und nicht 3 Stück auf einmal!!! :shock:

Bei Netzwahl "26202" (ohne "") eintragen, Verwendung der Providernamen funktioniert bei einigen nicht! ;)

Bei Verbindungsart auf automatisch lassen, damit MWconn die von ihm angelegte Dfü-Netzwerkverbindung

"Internet" verwendet!

MfG

Hammergott
Home: FRITZ!Box 6360 Cable
Mobil: ZTE MF667
Home: wilhelm.tel PREMIUM 30.000
Mobil: T-Mobile
Möge der Hammergott mit Euch sein!
User avatar
Hammergott
 
Posts: 555
Joined: Thu 17. Dec 2009, 03:12
Postcode/Location: 24848/Schleswig-Holstein

Re: 1&1 ZTE MF190 unter Win 7 64Bit COM-Port-Wahl?

Postby net-agent » Mon 14. Feb 2011, 19:43

Hallo Hammergott,

danke für den Tipp und die schnelle Antwort.
Habe in der Zwischenzeit noch ein wenig getestet und folgendes probiert:

1. Eintrag Net=26202 (gleiches Ergebnis)
2. Unter Config.exe alles auf automatisch gesetzt, nur APN=web.vodafone.de
3. In MWconn.ini bei Net=? gesetzt, anschließend ? und alle anderen Netze bis auf 1&1 Internet AG entfernt.

Ergebnis: Verbindung wird kurz aufgebaut und wird dann mit Fehlermeldung 756 abgewiesen.

Habe zur Info nochmal die Windows-Protokollfunktion für das Modem eingeschaltet.
Im Anhang findet ihr nochmal die aktuellen servilog.txt, connlog.txt und die Win-Reportdatei.

Vielleicht kann sich da jemand einen Reim draus machen :?

Gruß
net-agent
Attachments
ModemLog_ZTE Proprietary USB Modem.txt
(91.12 KiB) Downloaded 76 times
connlog.txt
(432 Bytes) Downloaded 39 times
servilog.txt
(12.35 KiB) Downloaded 40 times
net-agent
 
Posts: 4
Joined: Mon 14. Feb 2011, 12:35

Re: 1&1 ZTE MF190 unter Win 7 64Bit COM-Port-Wahl?

Postby Hammergott » Tue 15. Feb 2011, 01:20

Setze Netzwahl mal bitte auf automatisch, alle Netze, danach einen Rechner-Neustart

und versuche es erneut/neues Servilog aufnehmen!

Was zeigt denn die Netz-Analyse, auch danach mal bitte posten. Vielleicht hilft es

mal die Dfü-Netzwerkverbindung "Internet" zu löschen und neu anlegen zu lassen.

Hast du noch andere Einwahlsoft auf dem Rechner (z.B. JoinAir etc.)?

MfG

Hammergott
Home: FRITZ!Box 6360 Cable
Mobil: ZTE MF667
Home: wilhelm.tel PREMIUM 30.000
Mobil: T-Mobile
Möge der Hammergott mit Euch sein!
User avatar
Hammergott
 
Posts: 555
Joined: Thu 17. Dec 2009, 03:12
Postcode/Location: 24848/Schleswig-Holstein

Re: 1&1 ZTE MF190 unter Win 7 64Bit COM-Port-Wahl?

Postby net-agent » Tue 15. Feb 2011, 13:55

Hallo Hammergott,

Habe mal folgendes gemacht

1. servilog connlog und DFU "Internet" gelöscht.
2. Config.exe gestartet, alles auf automatisch, alle Netze.
3. Netzanalyse durchgeführt.

2011-02-15 10:23:45'49 Netzanalyse gestartet.
2011-02-15 10:23:45'49 NA: UMTS ?% [26202] 1&1 Internet AG
2011-02-15 10:23:45'49 NA: UMTS ?% [26203] E-Plus (gesperrt)
2011-02-15 10:23:45'49 NA: UMTS ?% [26207] o2 - de (gesperrt)
2011-02-15 10:23:45'49 NA: UMTS ?% [26201] Telekom.de (gesperrt)
2011-02-15 10:23:45'49 NA: GPRS ?% [26202] 1&1 Internet AG
2011-02-15 10:23:45'49 NA: GPRS ?% [26201] Telekom.de (gesperrt)
2011-02-15 10:23:45'49 NA: GPRS ?% [26207] o2 - de (gesperrt)
2011-02-15 10:23:45'49 NA: GPRS ?% [26203] E-Plus (gesperrt)


4. Config beendet und MWConn.ini neu schreiben lassen.
5. servilog und connlog in NA_XXXXX.txt umbenannt (siehe Anhang)
6. Systemneustart
7. MWConn gestartet. (Netzwerksuche hängt)

Mich wundert etwas, dass das Modem in der servilog immer unter Port 8 angesprochen wird
und auch die AT-Befehle mit ok bestätigt. In der DFU-Verbindung und im Gerätemanager läuft das
Modem nämlich unter Port 7. Ich hatte den COM-Port in der MWconn allerdings auch schon mal
manuell auf COM7 gesetzt, was auch nichts gebracht hat.


Name ZTE Proprietary USB Modem
Beschreibung ZTE Proprietary USB Modem
Gerätekennung USB\VID_19D2&PID_0117&MI_02\7&1B5B43C2&0&0002
Gerätetyp External Modem
Anschluss COM7 :shock:
Anrufannahmemodus Nicht verfügbar
PNP-Gerätekennung USB\VID_19D2&PID_0117&MI_02\7&1B5B43C2&0&0002
Anbietername ZTE Corporation
Modem-INF-Pfad oem47.inf
Modem-INF-Abschnitt Modem6k
Blind aus Nicht verfügbar
Blind ein Nicht verfügbar
Komprimierung aus Nicht verfügbar
Komprimierung ein Nicht verfügbar
Erzwungene Fehlerkontrolle Nicht verfügbar
Fehlerkontrolle aus Nicht verfügbar
Fehlerkontrolle ein Nicht verfügbar
Flusssteuerung Hardware Nicht verfügbar
Flusssteuerung aus Nicht verfügbar
Flusssteuerung Software Nicht verfügbar
DCB 
Standard <
Leerlaufzeitlimit 0
Modulation Bell Nicht verfügbar
Modulation CCITT Nicht verfügbar
Präfix AT
Impuls P
Zurücksetzen AT&F<cr>
Tastenname für Rückmeldungen ZTE Proprietary USB Modem::ZTE Corporation::ZTE Corporation
Lautsprecher beim Wählen Nicht verfügbar
Lautsprecher aus Nicht verfügbar
Lautsprecher ein Nicht verfügbar
Lautsprecher einrichten Nicht verfügbar
Lautstärke laut Nicht verfügbar
Lautstärke leise Nicht verfügbar
Lautstärke mittel Nicht verfügbar
Zeichenfolgenformat Nicht verfügbar
Abschlusszeichen <cr>
Tonfrequenz T
Treiber c:\windows\system32\drivers\modem.sys (6.1.7600.16385, 39,50 KB (40.448 Bytes), 14.07.2009 02:10)

Was macht denn eigentlich der Initialisierungsstring in der 1. Zeile der MWconn.ini?
ich habe den Eindruck, dass die Netzabfrage bei 1&1 (AT +corps) ja funktioniert, wenn die Verbindung
dann aber mit dem ausgelesenen Parameter neu gestartet wird, wird dieser nicht mehr akzeptiert.

Auffällig ist auch, dass sich die DFU-Verbindung nach dem Ausführen von MWConn nicht mehr manuell
starten lässt (Fehler 628). Ich muss den Stick dann erst einmal ziehen und neu einstecken. dann geht´s wieder.

Habe nochmal die logs angehägt, wie am Anfang beschrieben.
Software ist sonst nur die 1&1-Zugangssoftware drauf, die aber nicht deinstalliert werden kann, weil sonst die Stick-Treiber mit deinstalliert werden.
Ich habe allerdings den zuständigen Verbindungsdienst (UIMain.exe) auf manuell gesetzt, so dass der nicht automatisch mit gestartet wird.



Gruß
net-agent
Attachments
NA_servilog.txt
Bei Netzanalyse erstellt
(5.66 KiB) Downloaded 34 times
servilog.txt
Nach Systemneustart erstellt
(17.58 KiB) Downloaded 33 times
connlog.txt
Nach Systemneustart erstellt. NA_Conlog ist im Text enthalten
(1.25 KiB) Downloaded 34 times
net-agent
 
Posts: 4
Joined: Mon 14. Feb 2011, 12:35

Re: 1&1 ZTE MF190 unter Win 7 64Bit COM-Port-Wahl?

Postby Hammergott » Tue 15. Feb 2011, 14:25

Servilog (nach Systemneustart) sieht eigentlich gar nicht so schlecht aus! Erst einmal

Einwahlsoft wie MWconn kommunizieren nicht über den Modem-Port sondern über

Kommando-Ports, wie in ZTE-Fällen über den NMEA-Port (bei mir auch!), deshalb

Com 8 und nicht 7, das ist wichtig und richtig so! Also ist im Grunde genommen

deine Konfig, so wie sie jetzt ist, richtig/okay! Das einzige Problem was sich darstellt

ist der Fehler "Limited Service"! Ist das die passende 1&1-Sim zum 1&1-Stick? Wenn

ja, fallen mir mehrere Gründe für diesen Fehler ein. Erstens Sim schlechter Kontakt, Sim

mehrmals (richtig herum) raus und wieder reinschieben. Zweitens Sim evtl. defekt,

Sim austauschen. Drittens Sim ist nicht aktiviert, 1&1 Support kontaktieren!

Viertens netzseitige Probleme, über Support erfragen. Fünftens zu schlechter bis gar kein

Empfang/Signal, mal anderen Standort mit dieser Konfig testen!

MfG

Hammergott
Home: FRITZ!Box 6360 Cable
Mobil: ZTE MF667
Home: wilhelm.tel PREMIUM 30.000
Mobil: T-Mobile
Möge der Hammergott mit Euch sein!
User avatar
Hammergott
 
Posts: 555
Joined: Thu 17. Dec 2009, 03:12
Postcode/Location: 24848/Schleswig-Holstein

Re: 1&1 ZTE MF190 unter Win 7 64Bit COM-Port-Wahl?

Postby net-agent » Tue 15. Feb 2011, 15:32

Hallo Hammergott,

Schreibe gerade über die MWconn-Verbindung. :D

Das Problem scheint in der Tat in der Kommunikation über die NMEA-Ports zu liegen.

Habe jetzt mal den COM-Port manuell auf COM 7 gesetzt und als Gerätetyp Novatell eingetragen (DEV=2).
Im MWConn wird dann zunächst die Novatel-DLL Emulation geladen.

Und siehe da.....es geht....auch wenn ich keine Ahnung habe warum die automatische Konfiguration gehakt hat.

Ich hänge mal die jetzige servilog und connlog an. Vielleicht lässt sich daraus ja ableiten, warum es vorher nicht
klappen wollte.

Karte und Stick gehören zusammen, so wie sie von 1&1 geliefert wurden.
Aktiviert ist die Karte natürlich auch, sonst hätte ich ja nicht schon darüber surfen können.
Mit der jetzigen Konfiguration gibt es recht häufig FRZ-Fehler, daher wäre mir schon dran gelegen,
die Verbindung über den NMEA-Port COM8 noch mal zu testen. Wenn es bei dir so auch läuft, könnte es
bei mir evtl. am Stick (ZTE MF190) oder am dazugehörigen Treiber liegen?
Die Signalstärke ist eigentlich ganz gut. Allerdings ist mein Vertrauen in die Netzqualität von 1&1 etwas
gedämpft. Surfen und E-Mail ist kein Problem aber beim Online-Spielen (Bad Companies 2) gibts regelmäßig
Verbindungsabbrüche der Art, dass sich die 1&1 Software erst wieder zu einem Verbindungsaufbau bewegen lässt, wenn ich Bad Companies komplett beendet habe. Daher hatte ich mich auch nach einer alternativen Software umgesehen. Wenn der Stick grundsätzlich Schrott wäre oder Kontaktprobleme bestünden, müsste es doch eigentlich auch beim normalen surfen Probleme geben.

Vielleicht fällt dir ja in Bezug auf meine Konfig unter Verwendung von COM8 (NMEA) noch was ein. :idea:

servilog.txt
(219.25 KiB) Downloaded 57 times

connlog.txt
(862 Bytes) Downloaded 48 times



Gruß

Net-agent
net-agent
 
Posts: 4
Joined: Mon 14. Feb 2011, 12:35

Re: 1&1 ZTE MF190 unter Win 7 64Bit COM-Port-Wahl?

Postby Hammergott » Tue 15. Feb 2011, 20:28

Wie ich schon sagte war die vorherige Konfiguration richtig/okay!!!

Du hast KEIN Novatel-Modem, also bitte wieder auf automatisch

oder Gerät 8 (ZTE) und mit dem Com-Port 7 bekommst du zwar eine

Verbindung aber keine weiteren Statusinformationen, also auch wieder auf

Com-Port 8! So wie es aussieht, handelt es sich bei dir um Netzseitige

Probleme, sei es um echte temporäre Probleme oder einfach zu schwachem

Empfang (36%)! Versuche mal die/den Ausrichtung/Standort zu verändern

um ein besseres/stärkeres Signal zu bekommen!

Ich bin recht zufrieden mit meinem MF110, der MF190 hört sich auch nicht schlecht

an und 1&1 verwendet das Vodafone D2-Netz, ist also auch sehr gut!

Benutze es ja selber, weiß es also aus Erfahrung und hier auf dem Lande wo ich wohne

hat 1&1/Vodafone als EINZIGER UMTS/HSDPA-Empfang!

MfG

Hammergott
Home: FRITZ!Box 6360 Cable
Mobil: ZTE MF667
Home: wilhelm.tel PREMIUM 30.000
Mobil: T-Mobile
Möge der Hammergott mit Euch sein!
User avatar
Hammergott
 
Posts: 555
Joined: Thu 17. Dec 2009, 03:12
Postcode/Location: 24848/Schleswig-Holstein


Return to Technische Hilfe

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron