Wie bekommt man Ixconn unter Debian zum laufen?

Erfahrungsberichte über den Einsatz der Beta-Versionen
Reports concerning ixconn beta versions
Antworten
WindowsUbuntuUser
Beiträge: 3
Registriert: So 5. Aug 2012, 00:46

Wie bekommt man Ixconn unter Debian zum laufen?

Beitrag von WindowsUbuntuUser » So 5. Aug 2012, 01:10

Hallo bin neu hier im Portal. Meine Frage Ich benutze Crunchbang Linux welches auf Debian 6,0,5 Basis aufbaut. Habe alles Gemacht Benutzerrechte sind für Ixconn gesetzt, aber kann keine Verbindung Aufbauen was mit dem Fehler 49 enden tut. Benutzer und Gruppen habe Ich alles so Eingestellt wie es auch bei Ubuntu ist da läuft alles mit Ixconn. Also kann es nur eine Kleinigkeit sein das Ixconn auch unter ein Debian Os laufen sollte. Weil Ixconn benutze Ich nur halt leider nicht bei Crunchbang Linux. Wer kann mir helfen vielen Dank im voraus für eure Hilfe!

amsel66
Beiträge: 1
Registriert: So 4. Mai 2014, 19:46

Re: Wie bekommt man Ixconn unter Debian zum laufen?

Beitrag von amsel66 » So 4. Mai 2014, 20:54

Hallo, bin ebenfalls neu hier. Auch ich verwende Debian-basierte Distributionen: Linux Mint Debian Mate 32bit und Sparky Linux 3.3 Mate 64bit und versuche mich mit IxConn 0.5.

Bei beiden Distris das gleiche Problem, und zwar bei meinen beiden Modems (Huawei E3735 und E870): Modems werden erkannt, nach Eingabe des Providers bzw. APN werden in der Netzsuche die verfügbaren Netze gefunden und samt Signalstärke angezeigt. Verbindungsaufbau endet aber mit Fehler 49. Habe es mit 2 SIMkarten von unterschiedlichen Providern versucht, aber leider ohne Erfolg. Berechtigungsänderung und manuelle Eingabe von Ports (wie in anderen Threads des Forums vorgschlagen) habe ich auch schon probiert. Mit dem Mate Verbndungsmanager kann ich mich dagegen problemlos verbinden.

Liegt es an mangelnder Debian-Kompatibilität?

Wirklich schade, denn ixconn würde genau das bringen, was ich brauche: Vorwarnung, Warnung und Trennen der Datenverbindung bei Erreichen von vorgegebenen Volumsgrenzen.

Andere Frage: kennt jemand ein Programm, welches unter Debian funktioniert und ebenfalls zumindest Volume-Warnungen generieren kann? Von meinen beiden SIM-karten inkludiert die eine unbegrenzten, aber langsamen Up- und Download, die andere wäre schnell, aber Up- und Download sind auf 20MB/Tag limitiert, danach wird es teuer. Mangels Volumewarnung kann ich mit dem Mate-Verbindungs zur Zeit nur die langsame Flatrate nutzen. Bin für jeden Tip dankbar.

Vielen Dank im Voraus.

WindowsUbuntuUser
Beiträge: 3
Registriert: So 5. Aug 2012, 00:46

Re: Wie bekommt man Ixconn unter Debian zum laufen?

Beitrag von WindowsUbuntuUser » Sa 20. Dez 2014, 17:34

Google mal nach Betavine sollte auch laufen bzw kannst auch Limit einstellen.Gibts alte Deb Pakete.

WindowsUbuntuUser
Beiträge: 3
Registriert: So 5. Aug 2012, 00:46

Re: Wie bekommt man Ixconn unter Debian zum laufen?

Beitrag von WindowsUbuntuUser » Fr 23. Nov 2018, 03:06

Bitte dieses Konto löschen. Habe zuerst kein Namen gefunden daher ein neues Konto Angelegt. Bin dann per Zufall auf mein alten Thread gestoßen. Jetzt als DPITTI neu hier. Danke

Antworten