Verbindung abgewiesen. Fehler 49

Erfahrungsberichte über den Einsatz der Beta-Versionen
Reports concerning ixconn beta versions
Antworten
Johanny
Beiträge: 1
Registriert: So 13. Feb 2011, 18:52

Verbindung abgewiesen. Fehler 49

Beitrag von Johanny » So 13. Feb 2011, 19:01

Hallo,

ich versuche, ixconn unter Kubuntu 10.10 mit einem Fonic (O2 Netz) Surfstick (Huawei E1750) für eine Internetverbindung zu nutzen.

Leider klappt der Verbindungsaufbau nicht:

johannes@lt-bonn2:~/ixconn$ cat connlog.txt
2011-02-13 17:30:12 Fremdnetz erkannt: o2 - de
2011-02-13 17:34:35 Fremdnetz erkannt: o2 - de
2011-02-13 17:34:58 Verbindung abgewiesen. Fehler 49.
2011-02-13 17:34:58 Signalstaerke: 56% -79dBm

Mit dem KDE-Netzwerkmanager funktioniert die Internetverbindung dagegen.

Kann mir jemand sagen, warum die Verbindung mit ixconn nicht klappt?

le_chuck
Beiträge: 1
Registriert: Mi 23. Feb 2011, 20:10

Re: Verbindung abgewiesen. Fehler 49

Beitrag von le_chuck » Mi 23. Feb 2011, 20:16

Ich habe exakt das gleiche Problem. Ich verwende ebenfalls Kubuntu 10.10, allerdings in der 64bit-Version und einen Huawei K3765 (Der mit HSPA, könnte der -Z sein). Ich habe zwei verschiedene Karten versucht, eine O2-Karte und eine reine Datenkarte von Vodafone. Bei keiner der beiden konnte ich mit ixconn erfolgreich eine Verbindung herstellen. Auch mit dem KDE-Netzwerkmanager hatte ich bislang leider keinen Erfolg.

ixconn erkennt das Modem korrekt, versetzt es in den richtigen Modus und erkennt auch das entsprechende Netz. Beim Verbindungsaufbau erscheint der angesprochene Verbindungsfehler 49.

Ich habe verschiedene Versionen von ixconn versucht, auch die 32Bit-Versionen, aktuell verwende ich die Beta 0.4A
Kommandoport ist: /dev/ttyUSB2

Unter Windows funktioniert der Stick mit beiden Karten einwandfrei.
Hat evtl. jemand eine Idee?

Edit: Interessanterweise kann man, während ixconn vergeblich mit anschließendem Fehler 49 zu verbinden versucht, über den Netzwerkmanager eine mobile Verbindung erfolgreich herstellen und danach ixconn schließen ohne, dass die Verbindung abbricht. Warum genau das ganze nicht direkt mit ixconn funktioniert ist mir schleierhaft. Auch wenn ich als Verbindungsport ttyUSB0 oder ppp0 angebe, bekomme ich den Fehler 49. Ich werde mich also wohl mit meinem Workaround zufrieden geben müssen.

ukw1985
Beiträge: 4
Registriert: Di 7. Jun 2011, 21:28

Re: Verbindung abgewiesen. Fehler 49

Beitrag von ukw1985 » Fr 24. Jun 2011, 13:42

Hallo,

auch ich kann mich nur den Vorschreibern anschließen. Habe einen Stick MF-100 (ZTE) und ein interne UMTS-Karte von Samsung getestet mit den Prepaid-Varianten von Tchibo und O2. Alle denkbaren Kombinationen führen nicht zum Erfolg. Daher glaube ich schon, das etwas an der Software IXCONN nicht stimmt. Benutze ich MWCONN, funktioniert alles auf Anhieb. Bestätigen kann ich, das eine Verbindungsaufnahme über den Netzwerkmanager von Ubuntu komplikationslos gelingt. Ebenso funktioniert SMS und USSD mit IXCONN. Warum nur nicht die Verbindungsaufnahme mittels IXCONN? Die Software wählt sich ein, bekommt eine IP-Adresse und baut dann die Verbindung wieder ab, angeblich wegens Kommunikationsfehler mit dem UMTS-Modem.

Bin mal gespannt, ob die Entwickler unsere Sorgen auch lesen und vielleicht gar eine Lösung parat haben.... ;)

ukw1985
Beiträge: 4
Registriert: Di 7. Jun 2011, 21:28

Re: Verbindung abgewiesen. Fehler 49

Beitrag von ukw1985 » Mi 29. Jun 2011, 20:04

Hallo,

also ich für meo konnte zunächst das Modem bzw. Stick angesprochen werden. Teil 2 der Lösung: Auch der Verbindungsport ist manuell vorzugeben und es darf nicht der Kommunikationsport sein.
Habe für mein internes Modem mittels AT-Kommando "ati" den entsprechenden Port gesucht. Kann kommuniziert werden, gibt das eine Nachricht über den Typ des Modems aus. Dieser Port ist also der richtige. Bei mir war es /dev/ttyACM0. Für den Verbindungsport ist der nächste auszuwählen, also /dev/ttyACM1. Für einen Stick hatte ich bei mir nach derselben Methode /dev/ttyUSB1 und USB2 ermittelt. identische Ports oder gar keine Angabe führen dazu, das keine Verbindung aufgebaut werden kann. Sinngemäß steht das auch so in der Anleitung. Ich hatte es so nur nicht verstanden ;)

Vielleicht hilft das ja dem einen oder anderen :)

Sanug
Beiträge: 15
Registriert: Fr 26. Mär 2010, 23:23

Re: Verbindung abgewiesen. Fehler 49

Beitrag von Sanug » Sa 9. Jul 2011, 23:00

Mit einer Fonic/Lidl-SIM hatte ich auch Probleme mit dem Verbindungsaufbau. Bei mir lag es in einem fehlerhaften Eintrag für das Netz (PLMN) bei allen o2-basierten Diensten.

Bitte starte mal die ixconn-Konfiguration und gehe auf die Registerkarte "Netz". Unter "Netzwahl" muss dort eingetragen sein: "Nur folgendes Netz: 26207". Bei mir stand da aber statt der 26207 fälschlicherweise 6207, also die 2 fehlte am Anfang. Testweise kannst du dort die fehlende Ziffer eintragen, abspeichern und einen Verbindungsaufbau probieren.

Durch Editieren der Datei ixconnS.ini kannst du das Problem dauerhaft beheben. Achtung, wenn du die Providerliste über das Netz aktualisierst, bekommst du das Problem wieder, zumindest so lange, wie die fehlerhafte Datei auf dem Server liegt!

Mich wundert ohnehin, dass da noch mit der 26201 zusätzlich die Telekom mit drin ist, obwohl das o2/D1-Roaming doch längst Geschichte ist. Und die Syntax mit dem Semikolon funktioniert offenbar nicht (mehr?) und verursacht das Problem. Die Zeile für Fonic sieht bei mir jetzt so aus (und so funktioniert es):

Code: Alles auswählen

{{Settings|PROVIDER=FONIC|PLMN=26207|APN=pinternet.interkom.de|SMSC=+491760000443|PPQ=*101#|PPC=*103*<INPUT>#}}
Vorher sah es so aus, und das funktionierte bei mir nicht:

Code: Alles auswählen

{{Settings|PROVIDER=FONIC|PLMN=;26207;26201|APN=pinternet.interkom.de|...
Viel Erfolg!

Antworten